Zeit zum Naschen! »Drachen-Leckerli« und »Erdmandel-Leckerli«.

Hallo,

heute möchte ich euch 2 Rezept-Variationen von Fruchtleder bzw. »Frucht-Leckerlis« vorstellen.

Ich esse total gern Trockenfrüchte in sämtlichen Variationen. Die letzten Tage stand ich mal wieder vor meinen getrockneten Drachenfrüchten und dachte mir: „Mensch, das wäre doch eine Wahnsinns-Farbe für Fruchtleder? Kinder lieben ja grelle, starke Farben!“

Gedacht, getan!

Fruchtleder – so genannt wegen seiner lederartigen Konsistenz – kann man nämlich ganz einfach selbst herstellen, auch auf Vorrat, denn es ist sehr haltbar. Wahrscheinlich wird der Vorrat aber von Euren Kids ganz schnell dezimiert – und nebenbei naschen sie auf gesunde, natürliche Weise wertvolle Nähstoffe!

 

Man nehme für die »Fruchtleder-Leckerli«

– eine Handvoll getrocknete Drachenfrucht mit ein paar Datteln eingeweicht und dann gemixt

(hab es ein bisschen stehen lassen, dann wird es etwas fester)

– 2 Bananen

– 2 „Nori“ Birnen (könnt auch andere nehmen)

– 1 Apfel

– etwas Vanille

und alles ab zum Pürieren in den Mixer!

Dies ergab eine pürierte Menge, um sie auf 2 Bleche zu streichen und zu verteilen. Ihr könnt das Püree auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen trocknen oder – falls Ihr das in Eurem Haushalt habt – in einem Dörrgerät.

Und dann wird’s kreativ: Aus dem getrockneten Fruchtleder lassen sich mit Schere, Schablonen oder Keksförmchen alle möglichen Formen zuschneiden bzw. ausstechen. Fertig sind die perfekten, gesunden Häppchen zwischendurch für kleine und große Naschkatzen.

Was soll ich sagen? Mein Sohn fand es „Voll Krass Mama“ und super lecker!

Er mag die Fruchtleder übrigens am liebsten in Form von Bandnudeln – also ab in die Nudelmaschine damit!

 

Nach dem großen Erfolg bei meinem Sohn – und damit es sich auch lohnt – hab ich gleich nochmal eine Portion Frucht-Leckerlis zubereitet.

Zwischendurch mische ich nämlich gerne mal den Trester von der Mandelmilch oder Ähnliches bei.

Je nachdem, wie viel man davon hinein tut, wird die Substanz fast wie ein „Frucht-Keks“, die lassen sich dann auch super ausstechen J und sind weicher.

Dieses Mal habe ich nur wenig Erdmandel-Flocken beigemengt. Dann ist es zwar von der Konsistenz weicher als die „normalen“ Fruchtleder, aber trotzdem diesen noch sehr ähnlich.

 

Die Variante: Fruchtleder mit Erdmandel-Flocken

– 2 Bananen (waren sehr groß)

– 3 „Nori“ Birnen

– 3 EL Erdmandel-Flocken

– 1 TL Zimt (wer es zimtiger mag, kann gerne mehr nehmen)

 

Auch diese Variante steht ganz hoch im Kurs bei meinen Kids!

Gibt es Einfacheres, um unserem Nachwuchs gesunde Nahrung zukommen zu lassen?

Ich wünsche Euch viel Spass beim Zubereiten und Naschen. Über Kommentare, wie sie Euch geschmeckt haben, würde ich mich freuen. J

Was sind Eure (bzw. die Eurer Kinder) Lieblingsrezepte für Frucht-Leckerlis?

 

Viel Freude beim Ausprobieren

wünscht

 

Karolin Noll

Wohlgefühl Familie

Comments

comments